“Kati Knevels Kunst: Papier” – Ausstellung im Museum Kaiserswerth

20231104_Ausstellung_Kati Knevels_Flyer
20231104_Ausstellung_Kati Knevels_Flyer
Veranstaltungen zur Ausstellung

Am Donnerstag, den 16. November 2023 um 18:00 Uhr stellt Kati Knevels im Museum Kaiserswerth ausgesuchte Werke und deren Entstehung vor.

 

Im Anschluss laden wir zu einem Umtrunk ein.

An den Samstagen, den 18. und 25. November 2023, findet von 12:00 bis 14:00 Uhr im Museum Kaiserswerth ein Workshop „Papierschöpfen“ für Kinder von 6 – 10 Jahre statt.

Hierzu erheben wir einen Kostenbeitrag von 5,- €.

Die Teilnehmerzahl aller angebotenen Veranstaltungen ist begrenzt,
weshalb wir um rechtzeitige Anmeldung bitten.

Eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung stehen Parkplätze auf
dem Schulhof zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Anmeldung zu Veranstaltungen
Eröffnung der Ausstellung

Zur Eröffnung der Ausstellung sind alle Vereinsmitglieder und Interessierten herzlich eingeladen.

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich.

Eröffnung:

Freitag, 03. November. 2023, um 19 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

Adresse:

Museum Kaiserswerth, Fliednerstr. 32, 40489 Düsseldorf

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Parkplätze stehen im begrenzten Umfang auf dem Schulhof der Grundschule zur Verfügung.

Anmeldung zur Eröffnung der Ausstellung

Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung ist möglich bis einschließlich 03.11.2023.

Für eine Anmeldung können Sie folgendes Dokument ausfüllen und zuschicken.

Impessionen von der Eröffnung der Ausstellung

Zwei Wochen nach Beendigung der Ausstellung „Der Düsseldorfer Norden in Bildern seiner Bürger“ hatten die „Ausstellungmacher“ im Heimat- und Bürgerverein Kaiserswerth e.V. bereits zur nächsten Ausstellung eingeladen. Vernissage war am 3. November.

Die Vereinsvorsitzende Kerstin Döhler hielt die Begrüßungsrede in der Aula der Grundschule, da sich so viele Gäste angemeldet hatten, dass die Räume des Vereins nicht ausreichten. Kunsthistorikerin Dr. Barbara Grotkamp-Schepers als Kuratorin gab Erläuterungen zu den ausgestellten Werken von Kati Knevels.

Knevels Werkmaterial ist Papier; allerdings nicht das herkömmliche Papier, sondern handgeschöpft und mit ungewöhnlichen, in ihrer ästhetischen Wirkung interessanten Zutaten versetzt. Sie stellt zum Beispiel selbst japanisches Kozopapier her, beschichtet es mit Marmormehl oder Sumpfkalk (eine teigige Suspension aus Kalk und Wasser) und bemalt es anschließend mit Pigmenten und Beizflüssigkeiten. Das Ergebnis sind reizvolle „körperliche“ Bilder mit unterschiedlich starkem Relief.

Dr. Grotkamp-Schepers berichtete auch über andere Künstler und Künstlerinnen, die Papier als Werkstoff benutzen. Sie hob die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Heimat- und Bürgervereins hervor. Seit 40 Jahren lebt sie in Angermund, war Leiterin des Klingenmuseums in Solingen. In Kaiserswerth hat sie bereits mehrere Kunstausstellungen als Kuratorin begleitet.
Auch Kati Knevels gab Erläuterungen zu ihrer künstlerischen Arbeit.

Die Ausstellung im Schul- und Museumsgebäude Fliednerstraße 32 läuft bis 28. Januar 2024 und ist geöffnet jeweils samstags von 14 bis 17 und sonntags 11 bis 17 Uhr. Am Donnerstag, den 16. November um 18 Uhr stellt die Künstlerin ausgesuchte Werke vor und erläutert ihre Entstehung.  Der Eintritt ist frei, Spenden ins aufgestellte Sparschwein helfen der Vereinsarbeit.

Übersicht über aktuelle Beiträge